raumstation
Auftraggeber
raumstation
coworking in Berlin l Bürogemeinschaft

Architekt
Michael Kloos

Team
Michele Görhardt, George Koch, Gerold Bublak, Michael Hinz

Leistungsphasen
LP 1-9

Material
Ziegelmauerwerk, Stahl, Holz

Fläche
ca. 800 qm

Ort, Baujahr
Berlin Moabit, 2007/08

Fotograf
Eva-Maria Oberauer, Udo Meinel

In Berlin siedelten sich Industrien ab 1870 zunehmend im nördlich gelegenen Stadtteil Moabit an. Aus dieser Zeit stammt die ehemalige aus Ziegelmauerwerk und Stahlträgern bestehende Porzellan Manufaktur in der Stendaler Straße. raumstar* arbeitetete an der Umgestaltung und Revitalisierung des Bauwerks, mit der Zielstellung einer Neuprogrammierung des Ortes. Die Industriearchitektur aus der Gründerzeit wurde dabei erhalten und mit sensiblen Eingriffen zeitgenössischer Architektursprache ergänzt.

raumstar* will mit der Wiederbelebung des Ortes jungen Start-up Unternehmungen durch attraktive und bezahlbare Nutzungsflächen den Einstieg in den Markt   erleichtern. Mit dem Umbau einher geht die Idee, daß sich durch die neue Bespielung, das Haus als Netzwerkknoten ausbildet und sich aus Perspektive der Stadtentwicklung positiv d.g. vitalisierend auf die unmittelbare Umgebung auswirkt. Die Manufaktur wird in der Umsetzung bis auf das Grundgerüst komplett entkernt, die Struktur des Ziegelmauerwerkes wieder herausgeschält, die Nutzungsfläche der vier bestehenden Produktions-geschosse durch Keller- und Dachgeschoß erweitert und das Gebäude wieder auf einen aktuellen technischen Stand gebracht.