coworking Raumstation

Für den Berliner coworking space "Raumstation" wurde in dem Stadtteil Moabit ein Fabrikgebäude aus dem 19. Jahrhundert mit einem Vollgeschoß aufgestockt. In Berlin siedelten sich Industrien ab 1870 zunehmend im nördlich gelegenen Stadtteil Moabit an. Aus dieser Zeit stammt die ehemalige aus Ziegelmauerwerk und Stahlträgern bestehende Porzellan Manufaktur in der Stendaler Straße. Die Industriearchitektur aus der Gründerzeit wurde bei der Renovierung erhalten und mit sensiblen Eingriffen zeitgenössischer Architektursprache ergänzt. Umlaufend an dem Fensterband wurde ein schmaler Garten platziert, der als Gemüse,- und Nutzgarten natürliches Leben in die Etage trägt und das Grau des Berliner Hinterhofes bricht.

Dachgechoss
Dachgechoss
Grundriss Dachgeschoss

Grundriss Dachgeschoss

Schnitt Dachgeschoss

Schnitt Dachgeschoss

Baujahr
2008
Fläche
110 qm
Holz, Linoleum, Erde
Berlin

Für den Berliner coworking space "Raumstation" wurde in dem Stadtteil Moabit ein Fabrikgebäude aus dem 19. Jahrhundert mit einem Vollgeschoß aufgestockt. In Berlin siedelten sich Industrien ab 1870 zunehmend im nördlich gelegenen Stadtteil Moabit an. Aus dieser Zeit stammt die ehemalige aus Ziegelmauerwerk und Stahlträgern bestehende Porzellan Manufaktur in der Stendaler Straße. Die Industriearchitektur aus der Gründerzeit wurde bei der Renovierung erhalten und mit sensiblen Eingriffen zeitgenössischer Architektursprache ergänzt. Umlaufend an dem Fensterband wurde ein schmaler Garten platziert, der als Gemüse,- und Nutzgarten natürliches Leben in die Etage trägt und das Grau des Berliner Hinterhofes bricht.

Architekt
Michael Kloos
Leistungsphasen
1 - 8
Team
Michael Kloos, Michele Görhardt, Michael Hinz, George Koch
Fotograf
Udo Meinel