himmelbeet ist ein interkultureller Gemeinschaftsgarten in Berlin Wedding, der die Besucher zum Mitgärtnern & Selberernten einlädt. raumstar* begleitet das urban farming Projekt seit seinem Beginn im Jahre 2012 und sorgt für die räumliche Konzeption des Gartens, die Funktionsbauten sowie die Abstimmung mit den Baubehörden bei Anträgen und Genehmigungen...

In einem typischen Dorf Brandenburgs -mit Dorfanger und kleiner Kirche- wurde eine ungenutzte Scheune als Gebäudehülle für neues Wohnen verwendet. Das Scheunengebäude verbleibt dabei in seinem Charakter und dient der eingesetzten und wärmegedämmten (Wohn)Box als Wetterschutz.

raumstar* sorgt bei dem kräftigem Wachstum der Kreuzberger Strategieagentur diffferent weiterhin für den richtigen Raum. In nur vier Monaten entwickelten und realisierten die Architekten auf 600 qm ca. vierzig neue Arbeitsplätze, die der hohen Aufenthaltsqualität der Agentur entsprechen. Hierbei wurden sämtliche Einrichtungsgegenstände wie Empfangstresen, Tische, Konferenzräume etc. maßgeschneidert entworfen und realisiert...

Neue Büroflächen für „streetfootballworld“. Mit einer von raumstar* komplett ausgebauten
Fabrik-Dachetage in Berlin-Moabit, hat das Straßenfußball-Netzwerk für die Vorbereitung des nächsten Festivals in Südafrika 2010 eine optimale Spielfläche für das Organisations-Team.

Jährliche Ausstattung des Festivalgeländes vom "FavoriteFilmFestival"

Fabrikgebäude +1
Für den Berliner coworking space "Raumstation" wurde in dem Stadtteil Moabit ein Fabrikgebäude aus dem 19. Jahrhundert mit einem Vollgeschoß aufgestockt. Umlaufend an dem Fensterband wurde ein schmaler Garten platziert, der als Gemüse,- und Nutzgarten natürliches Leben in die Etage trägt und das Grau des Berliner Hinterhofes bricht.

Direkt an der Spree gelegen und auf gleicher Ebene mit der Berliner Hochbahn U1. In dieser besonderen Lage wurde auf einem zweigeschossigem Gebäude ein groß angelegter Terrassenbereich realisiert. Neben den typischen Eigenschaften einer Dachterrasse wurde zusätzlich ein Nutzgarten für die Mitarbeiter der angrenzenden Agentur eingeplant.

Die Mutter der Bauherrin wünschte sich ebenerdig zu wohnen. Dem Bedürfnis entsprechend wurde auf dem Grundstück der Familie eine bislang als Schmiede und Scheune genutzte Remise im Stadtkern des brandenburgischen Ortes Lübbenau als zusätzlicher Wohnraum konzipiert und umgestaltet.

Wohngebäude +1