Urban Parkdeck Farming

An der Kreuzung Müllerstrasse/Schulstrasse, am Leopoldplatz im Berliner Wedding, befindet sich das KARSTADT Warenhaus mit zwei Parketagen in den Obergeschossen. Auf der Suche nach neuen Partnerschaften hat sich die benachbarte himmelbeet gGmbH in Kooperation mit RaumstarArchitekten die Flächen angeschaut und in einem konzeptionellen Ansatz eine Neuprogrammierung der oberen Parkfläche entwickelt. Auf ca. 3.000 qm soll eine Dachfarm entstehen, bei der in einem Inklusionsprojekt städtische Farmer ohne Zugang zum ersten Bildungsmarkt ausgebildet werden. Neben der öffentliche Aufmerksamkeit für die Erzeugung innerstädtischer Lebensmittel mit kurzen Vertriebswegen, soll auch Raum für das Experimentieren mit neuen Ansätzen des „urban farming“ geschaffen werden. Daneben soll eine Küche mit großer Speisetafel der zentraler Ort für den Austausch werden. Hier können Schulen, Kindergärten, KARSTADT Kunden etc. beim gemeinsamen Kochen mit Farmprodukten für die Thematik sensibilisiert werden.

Phase 1
Phase 1
Phase 2
Phase 2

Im ersten Aufbau sollen ca. 500 qm Anbaufläche angelegt und über die ganze Saison bewirtschaftet werden. Das Startset der Farm verfügt schon über die zentralen Grundfunktionen: Gewächshaus, Geräteschuppen, Gartenarbeitsfläche, Büro, externer Besprechungsraum, sowie einer langen überdachten Tafel mit kleiner Sommerküche. Alle Funktionselemente werden in Modulweise aus Holz errichtet und sind einfach zu versetzen. Der zweite Bauabschnitt setzt die Erfahrungen aus dem Testbetrieb der Farm um und erweitert die Anbaufläche auf 2.500 qm. Die bereits vorhandenen Funktionselemente werden durch den Aufbau von neuen Modulen erweitert - Partnerschaften mit anderen Farm Projekten können räumlich berücksichtigt werden und stärken das Konzept. 

Baujahr
2018
Fläche
3.000 qm
Erde, Pflanzen, Holz
Berlin, Wedding

Gemüse statt Autos - Auf dem Parkdeck des KARSTADT Warenhaus in Berlin-Wedding wurde ein konzeptioneller Ansatz für eine Neuprogrammierung der oberen Parkfläche zur Nutzung als Dachfarm entwickelt. Diese als Produktionsfarm gedachte Fläche soll urban gardening Konzepte in Gemeinschaftsgärten programmatisch ergänzen. Ein Parkdeck wird zur Gemüse produzierenden Dachfarm - brave new world.

Architekt
Michael Kloos, Mario Pohling
Leistungsphasen
Machbarkeitsstudie
Fotograf
Rendering: Andreas Mungo